Gästebuch - Archiv  
   

In Zeiten von facbook, twitter und Co. erscheint ein Gästebuch vielen Usern zu Recht antiquiert und überholt, deswegen haben wir uns entschlossen diesen Dienst einzustellen.

Erreichbar sind wir natürlich weiterhin per Kontaktformular oder direkt über diese E-Mail-Adresse: lakotaheart@t-online.de

 
 
 
archivierte Einträge:
 
25.05.2014; Ihring, Günther; 73333 Gingen /Fils; autor8@web.de
hau kola! Ich bin Kinderbuchautor und schreibe ebenfalls Indianerbücher (Indinerjunge Klimmbimbimbim). In Schulen halte ich Autorenlesungen . Etwa 4000 Schüler dürften zwischenzeitlich von den Hunkpapa-Sioux gehört haben. Ich erzähle über das tägliche Dorfleben und die kleinen Abenteuer von Kindern. Wichtig für mich ist, dass ich in etwa alles so wiedergeben kann wie es um das Jahr 1750 herum gewesen ist. Es freut mich, dass ich mit vielen deiner Schilderungen deckungsgleich bin und werde wohl alle deiner Bücher lesen.
 
 
26.04.2014; Michael; Thüringen
Hallo Familie Marsh,
nachdem mir mein Messeexemplar von Band 6, direkt von der Leipziger Buchmesse zugestellt wurde, kann ich nur sagen, dass meine Erwartungen wieder übertroffen wurden.

In "Spur der Büffel" finde ich die Verknüpfung des historischen Themas, Anfänge der Nutzung von Pferden durch die Lakota und den damit verbundenen Möglichkeiten, weite Strecken in den Plains zurückzulegen und Büffel zu jagen, mit den in den vorhergehenden Bänden handelnden Personen als äußerst gelungen. Das war für mich wiederrum eine sehr emotionale Vorbereitung auf meine diesjährige Reise mit meinem Sohn und Charly, durch die "Paha Sapa".

Vielen Dank dafür und weiter so.
 
 
23.08.2012; Michael; Michael.Degenhardt3@freenet.de; Worbis
Hallo Peter,
nachdem ich in diesem Jahr leider nicht mit Charly bei den Lakota unterwegs sein konnte, hilft eigentlich nur noch, dass ich alsbald Band 6 in den Händen halten kann.
Ich hoffe Du bist weiterhin voller Schaffenskraft am Werk.
Die Spannung wächst und wächst.
Lass Deine Fans wieder etawas vom
" tatanka oyate" lesen.
Bis dahin wünsche ich Dir eine gute Zeit.
Michael.
 
 
23.08.2012; Ramona; ramonakunze@arcor.de; Weißenberg Sachsen
Hallo Peter,
liebe Grüße aus dem schönen Sachsen.
Lange nix mehr von Dir gehört, ich hoffe es geht dir gut und alles ist halbwegs im grünen Bereich

Liebe Grüße von der Geschichtenhummel
 
 
17.04.2012; Andreas; andreas-roth@arcor.de; Essen
Hau Kola, Peter.
ich hoffe Dir geht es gut, Du bist gesund und munter und Dir ist nur die Tinte ausgegangen.
Falls Du entführt worden bist, versuche eine Nachricht ab zu setzten, die Freunde der Wolkenschilde hauen Dich raus.
Die Spannung im Warten auf Band 6 ist kaum noch auszuhalten ...
Mit den besten Wünschen
Andreas
 
 
24.01.2012; Markus; engel.markus@web.de; Stuttgart
Hallo Peter
Ich habe die Sonderedition gelesen und war total begeistert.Ich werde auch die anderen Bücher noch kaufen.Diese Art Indianerromane findet man leider sehr selten.War selber schon in den USA und habe das Monumentvalley besucht.War sehr interessant mal mit den dort lebenden Navajos zu reden.Die Lebenseinstellung der Native Americans ist so völlig unterschiedlich zu uns Hektikern und auf Geld fixierte Gesellschaft.Viele Grüsse Markus
 
 
01.07.2011; Andreas; andreas-roth@arcor.de; Essen
Hau Kola, Peter, Freunde der Wolkenschilde,

für die Wartezeit auf die Folgebücher, kann ich Euch wärmstens die historische Romanreihe von Bernard Cornwell empfehlen: Die Uhtred Saga.
War als Trilogie ausgeschrieben, nun sind' s schon 5 Bände.

Der Jahre andauernde Überfall der Dänen auf England, allen voran die Lothbrocks. Erzählt von einer fiktiven Figur namens Uhtred von Bebbanburg.
Man fühlt sich mittendrinn, wie bei den Wolkenschilden.

Könnte auch von Peter sein.

@Peter

Schreibst Du auch unter Bernard Cornwell. ;o)|
 
 
16.06.2011; Michael; Michael.Degenhardt3@freenet.de; Worbis
Hallo Peter,
Band 5 ist, wie nicht anderst zu erwarten war, wieder ein voller Erfolg.
Beeindruckt hat mich Deine präzise Recherche zur Rolle von Red Cloud, in der Reservation und dessen Umgang mit den aufständischen Häuptlingen.
Hier vereint sich große Erzählkunst mit Hintergrundinformationen, was Deine Bücher einfach so einzigartig und faszinierend macht.
Danke dafür!!!
Bleibt ja wie immer nur eine Frage offen, wann dürfen wir mit Band 6 rechnen.
Gruss aus Thüringen, Michael.
 
 
08.06.2011; Heidy; wanblee1@mac.com; Baden im Aargovia (CH)
Heidy Lang Wanblee|Hallo Peter
Du hattest Recht, der Band "Die Wolkenschilde" übertrifft alles Vorherige. Fühle mich wieder Mitten im Geschehen. Leider auch mit den ganzen Emotionen aufgewühlt.
Wünsche Dir Ausdauer für die Recherchen der Folgebücher.

Auf ein Wiedersehen an der Ostsee.
 
 
07.05.2011; Ina; Ina_Germann@t-online.de; Dresden
Ich habe alle 5 Bücher von "Das Herz der Sioux" regelrecht verschlungen. Es sind die schönsten Indianerbücher die ich bis jetzt gelesen habe.
Von der ersten bis zur letzten Seite kommt keine Langeweile auf.
Für alle die Indianerbücher lieben nur zu empfehlen! Kauft diese Bücher, ihr werdet es nicht bereuen.

Ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Band.

Ina
 
 
06.05.2011; Andreas; andreas-roth@arcor.de; Essen
Ich kann es nur noch einmal wiederholen.WOW.
Am 17.4.2011 habe ich angefangen und heute bin ich mit Band 5 durch. WOW. Mein absoluter Rekord.

Vieles ist mir bekannt, aber in dieser Weise erzählt.Respekt!!!

Man fragt sich: "In welche Schublade habe ich das Töpfchen mit der Kriegsbemalung getan und wo zur Hölle ist mein Pony???"
;o)

Bin gespannt auf Band 6.
 
 
07.04.2011; Andreas; andreas-roth@arcor.de; Essen
.wow.

Seit meinen Kindertagen bin ich schon ein großer Fan dieses Volkes.
Nun habe ich mir die Sonderedition Band 1& 2 gekauft.

.wow.

Als TV-Serienjunkie war mein TV noch nie so lange kalt und ich habe noch nie 2 Bücher innerhalb von 14 Tagen gelesen.

.wow

Band 3 kommt morgen ;o)

Die Reihe sollte verfilmt werden !!!

Meine Hochachtung
Andreas
 
 
22.01.2011; Arne; Hannover
Arne |Hallo Herr Marsh,

vielen Dank für die hervorragenden Bücher "Die Herzen der Sioux". Ich bin zur Zeit bei Band 3 und verschlinge diese Bücher förmlich. Ich war von Band 1 an gefesselt, auch wenn ich anfangs der Geschichte von Felix sehr skeptisch gegenüber stand.
Ich freue mich schon auf weitere Bücher von Ihnen!

Viele Grüße
Arne
 
 
02.01.2010; Nicole; nrschalk@web.de; Uelzen
Nicole Schalk|Hallo,

bin gerade wieder aus der Welt der Indianer aufgetaucht und war von dem Buch restlos begeistert!!!!

Liebe Grüsse an Arthus und den Rest der Familie von den Schalk´s
 
 
12.01.2008; H.Pe; Berlin
Hallo Herr Marsh,
inzwischen habe ich alle 3 bislang veröffentlichten Lakotaheart-Romane gelesen und möchte Ihnen sagen, dass sich mein Eindruck des ersten Bandes über die 2 weiteren fortgesetzt hat.
Ich kann und werde Ihre Bücher weiterhin uneingeschränkt empfehlen.
Vielen Dank.

Kann das Ende 2008 und Band 4 kaum erwarten.

Schöne Grüße
 
 
08.10.2008; Dietmar; grauerwolf-dietmar@web.de; Hagen NRW
Hallo Herr Marsch ihre Bücher sind einfach klasse und ich warte schon gespannt auf Band 4,denn wenn ich sie lese bin ich in einer anderen Welt. Ich hoffe er erscheint bald.

Lieben Gruß

grauerwolf
 
 
03.10.2008; Thomas; gotteswahrheitundliebe@ymail.com; SanDiego/Californien
Hallo Peter,
möchte mich ganz herzlichst bei Dir bedanken für Dein Buch--Reise zu den Ahnen--! Habe es fertig gelesen und bin fasziniert von Deiner Schreibweise. Ein hochspirituelles Buch. Während des Lesens konnte ich alles andere um mich vergessen und zugleich eintauchen in diese faszienerende Welt der Indianer. Nicht viele Bücher haben bisher in meinem Leben diese Macht über mich gehabt:-)
Verneige mich voller Respekt vor Deinem Sein und wünsche Dir alles Licht und Liebe und die Intuition für Deine weiteren Werke.
Bis bald
Herzlichst Tom
 
 
12.06.2008; Wolfgang; prinztoby@aol.com; Bayern
Hallo ,
nun komme ich doch endlich auch mal zu einem Gegenbesuch.Eine wunderbare HP ist dies und da ich ein großes Herz für Indianer habe,freue ich mich über solche HP`s besonderst.Vielen Dank und bitte weiter so.

L.G.
Wolfgang
 
 
06.06.2008; Michael; Michael.Degenhardt@oleco.net
Hallo Herr Marsh,
mehr durch Zufall, beim Stöbern in diversen Online Buchshops, immer auf der Suche nach guter Literatur zum Thema "Ureinwohner Amerikas", bin ich auf "Das Herz der Sioux" gestoßen.

Nachdem ich Band 1+2 gelesen habe, möchte ich mich persönlich für die sehr gelungene Darstellung der Charaktere, der Spiritualität und der Lebensweise dieses Volkes bedanken.

Jetzt halte ich Band 3 in den Händen, habe schon ein paar Kapitel gelesen und frage mich, wie lange ich auf das Erscheinen von Band 4 warten muß.
Ich hoffe nicht all zu lange.

MD
 
 
29.05.2008; He.P; Berlin
Lieber Herr Marsh,
ich muss gestehen, dass ich erst jetzt tatsächlich dazu gekommen bin, den ersten Band der Lakotaheart-Reihe zu lesen. Ich stehe noch unter dem Eindruck der letzten Seite des Buches, welches ich gerade eben beendet habe und muss sagen, dass ich für den Zufall, auf ihre Seite gestoßen zu sein, sehr dankbar bin.
Ich möchte vom Inhalt natürlich nicht mehr preisgeben, als Sie selbst .
Das Buch hat mich als unterhaltend, zum Träumen verleitend und äußerst kurzweilig und nicht zuletzt durch die Überraschungsmomente und die durch meinen Vor"redner" bereits erwähnte Tragik sehr in seinen Bann gezogen und beeindruckt. Etwaige Druckfehler machen das ganze Projekt umso sympatischer.
Solange Sie Ihre Reihe fortsetzen, können Sie sich meiner Treue als Leser gewiss sein.
Schön, dass ich noch mindestens 2 weitere Bücher mein Eigen nennen darf.
Ich habe Sie bereits weiterempfohlen ;)
Vielen Dank und schöne Grüße
 
 
18.05.2008; Heidy; lang.heidy@wanblee1mac.com
Seit Jahren reise ich in die Black Hills, jeweils mit einem guten Freund Charly (Chante eta?n)
Ich finde es wunderbar, wie Sie das Geschichtliche und die Poesie verbinden ohne die Tragik ausser Acht zu lassen.
Habe alle Ihre, bis jetzt 3 Bücher , der Serie Das Herz der Sioux gelesen. Warte gespannt auf die Fortsetzungen.
Dass Sie den Lakota-Hilfsfond CHANKU LUTA unterstützen, mit dem Verkauf der Bücher, finde ich lobenswert. Danke.
 
 
26.04.2008: Erich, P.; prag48-er@prageric.de; Österreicher in München
Hallo,
ich bin Zufall auf Ihre Bücher gestossen und damit auch auf Ihre (sehr gut gemachte) Homepage.
Als an den amerikanischen Stämmen sehr interessierter (einst und heute) und Sammler guter entsprechender Literatur werde ich mir Ihre Bücher (die in diversen Websites hervorragend kritisiert werden) besorgen und mich dann an dieser Stelle noch einmal dazu äußern.
Da ich selbst eine (nichtkommerzielle) Homepage betreibe, möchte ich die Ihre gerne auf meine Link-Seite bringen. Ich hoffe, Sie stimmen dem zu. Meine Homepage hat auch einige Unterseiten zur Situation der indigenen Amerikaner.

Liebe Grüße

Erich P.
 
 
19.04.2008; Werner Krotz; Werner.Krotz@gmx.net; Pressbaum bei Wien
Nun habe ich auch den zweiten Band ? ?Land der vielen Zelte? fertig gelesen, und langsam begreife ich, was der Autor vorhat. In unsentimentaler Art und Weise wird das Wesen, die Lebensart und das Schicksal der nordamerikanischen indigenen Völker dargestellt, von 1800 bis heute. Dabei verzapft der Autor keine Privattheorien, und er belastet den Leser / die Leserin nicht mit eigenen Ressentiments, sondern man wird beim Lesen ganz leicht und frei. Es ist zu spüren, dass der Autor mit viel Sachkenntnis und menschlicher Wärme vorgeht, und dass es ihm ein Herzensbedürfnis ist, die Lakota und die anderen Völker so darzustellen, wie sie waren und sind, und ihnen eine späte Genugtuung zukommen zu lassen. Er idealisiert sie nicht, er liebt sie. Und er setzt ihnen mit seinen meisterhaften Schilderungen ein Denkmal.

Alles Liebe
Werner Krotz
 
 
16.04.2008; Klaus; s-mausolf@t-online.de
Lieber Herr Marsh!
Habe voller Ungeduld auf den dritten Band gewartet. Habe das Buch durchgelesen und muss sagen, wieder einmal ganz fantastisch geschrieben. Am meisten hat mich die Idee mit der Weihnachtsgeschichte auf Lakota faziniert. Sie einmal so zu hören ist fast noch schöner als unsere Version. Ich freue mich schon sehr auf den vierten Band Hoffe ich muss nicht zu lange warten. Liebe Grüsse aus Bremen
Ihr Klaus Mausolf
 
 
11.12.2007; H.Pe; jeyjoh@gmx.de; Berlin
Hallo, besteht denn Hoffnung, Teil 3 und 4 oder einen von beiden in nächster Zeit in den Händen halten zu können?
Ich wünsche eine schöne Vor- und Weihnachtszeit.
Herzlichst, H. Pe
 
 
22.11.2007; Ute; ute.singer-bruehl@gmx.net; Brühl
"Reise zu den Ahnen" - muss man einfach gelesen haben. Super, grandios geschrieben. Man kann Dir nur gratulieren, dass Du so ein Gefühl hast.
Hoffe, dass der dritte Band dieses Jahr noch erscheint. Bin schon ganz gespannt.
Alles Gute für Dich - und dass Dir die Ideen nie ausgehen.
 
 
21.11.2007; Sophie; phiechenmaus@web.de; Wismar
Hallo Papa, deine HP ist echt toll. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Verlag und deinen Büchern. Ich hab dich lieb, deine Sophie

PS: Viele liebe Grüße an Sam
 
 
04.10.2007; Harry; harry@comic-camp.de; 63654 Büdingen
Hallo!
Ich entdecke neue Bücher über die indianische Geschichte.Super! Ich werde sie in Kürze hier in der Bücherei besorgen!
Ich bemerke Dein Herzblut für dieses Thema!
Hoffentlich erscheint noch Band 3 in diesem Jahr!?
Viele Grüße und viel Spass für noch andere Bände!
Harry
 
 
03.10.2007; Tommi; tommi.bickel@hispeed.ch; Schweiz
Endlich habe ich im Land der vielen Zelte gelesen (innert 4 Tagen).

Ich dachte zuallererst, Band 1 könne man nicht toppen. Doch, dem ist nicht so. Peter, Du hast für mich einen unglaublich toll beschreibenden Stil, so dass Band 2 in keiner Art und Weise abfällt. Ich habe jeweils das Gefühl, ich erlebe die Abenteuer von Badger und Rabbits Familie gleich selber mit. Toll ist auch wie Du die verschiedenen Zeitebenen ineinanderverwebst. Man merkt, dass Du ganz klar einen roten Faden und die Story von Anfang an fertig gedacht hast. So jetzt hör ich auf ? damit meine Begeisterung nicht übertrieben wirkt ?

Jedenfalls freue ich mich wirklich schon auf die folgenden Bände und kann diese Serie nur wärmstens empfehlen. Mit besten Grüssen aus der Schweiz .

In dem Sinne mach weiter so

TOMMI
 
 
14.09.2007;Helma Marsall; hm-story-world@web.de
Eine sehr ansprechende und umfangreiche HP und vor allem sehr informativ. Die erste, die mir sogar mit Musik gefällt!
Auch die Bücher haben mich neugierig gemacht.
Als fünfzehnjähriges Mädchen habe ich in unserer Dorfzeitung die Ereignisse von Wounded Knee 1973 verfolgt und gelesen, ausgeschnitten und in mein "Archiv" gepackt.
Heute kann ich über die Kommentare der damaligen Reporter nur mit dem Kopf schütteln.
 
 
17.07.2007; Angelique; angelique_wagner2002@yahoo.de
hallo papa.ich finde die aufmachung deines buches super.werde mich sofort ransetzen.werde hier nocheinmal schreiben wenn ich fertig bin mit lesen. lieben gruß angi
 
 
01.06.2007; Julia; rainer@derschreiner.de; Gerstetten
Hallo,
die Seite ist echt spitze gelungen. Ich habe mich auch nicht gelangweilt. Jetzt freue ich mich auf die Bücher.
Grüße von der Alb
Julia